Image hero - Sie sind eine Wohnungseigentümergemeinschaft?

Sie sind eine Wohnungseigentümergemeinschaft?

Für die Finanzierung nachhaltiger Renovierungsarbeiten oder die Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäudeteilen im Gemeinschaftseigentum der Wohnungseigentümergemeinschaft bietet der FLW Wohnungseigentümergemeinschaften Kredite zu 0 %.

Die Lösung

Renovieren mit Renoprêt

Schätzungen zufolge gibt es in der Wallonie ca. 235 000 Eigentumswohnungen. Viele von ihnen sind veraltet, verursachen einen hohen Energieverbrauch und entsprechen nicht mehr den aktuellen Sicherheits- und Gesundheitsstandards. Dies erfordert Investitionen in nachhaltige und energieeffiziente Umbauten. Das Problem ist, dass diese im Allgemeinen kostspielig sind und die Rücklagen und Ersparnisse der Wohnungseigentümer oft nicht ausreichen.

Der Wohnungsfonds bietet Ihnen eine Lösung: den Renoprêt zu 0 %.

Die Phasen eines Kreditantrags

Die Phasen eines Kreditantrags

  • Schritt 1

    Die WEG setzt sich mit dem Wohnungsfonds in Verbindung, um ihr Renovierungsprojekt vorzustellen. Es wird eine Machbarkeitsbewertung vorgenommen und ein Gutachten zu den Umsetzungsmöglichkeiten erstellt. Zum Einreichen des Renoprêt-Antrags wird anschließend das Antragsformular ausgefüllt.

  • Schritt 2

    Die Eigentümerversammlung der WEG vermerkt in ihrem Protokoll den Beschluss zur Durchführung der Bauarbeiten und zur Kreditaufnahme. Dort wird auch die einem ihrer Mitglieder oder dem Hausverwalter übertragene Vollmacht vermerkt, die die betreffende Person zur Durchführung des Projekts und zur Kreditaufnahme berechtigt.

  • Schritt 3

    Der WEG-Bevollmächtigte ist dafür zuständig, Kostenvoranschläge bei Unternehmen einzuholen, die bei der Zentralen Datenbank der Unternehmen (ZDU) registriert sind, und die erforderlichen Unterlagen zusammenzustellen.

  • Schritt 4

    Sobald alle Dokumente an den Wohnungsfonds übermittelt wurden und die Frist von 4 Monaten nach der Eigentümerversammlung abgelaufen ist, wird der Kreditantrag dem Verwaltungsrat des FLW vorgelegt. Dieser kann beschließen, die Kreditbewilligung vom Abschluss einer Kreditversicherung für Wohnungseigentümergemeinschaften abhängig zu machen. Gegebenenfalls werden dem Kreditversicherer die Unterlagen zwecks Abschluss einer Restschuldversicherung übermittelt.

  • Schritt 5

    Zustellung des Kreditangebots; sobald es angenommen und die Bearbeitungsgebühr (500 €) beglichen ist, werden der WEG die Kreditmittel zur Verfügung gestellt; diese hat anschließend für die Ausführung der Arbeiten 2 Jahre Zeit. Im Falle außergewöhnlicher Umstände kann diese Frist bei entsprechender vorheriger schriftlicher Zustimmung des Wohnungsfonds verlängert werden. Die Ausschüttung der Geldmittel erfolgt schrittweise abhängig vom Baufortschritt, und zwar auf Vorlage der jeweiligen Rechnungen*, die direkt vom FLW an den Unternehmer gezahlt werden.

  • Schritt 6

    Nach Abschluss der Arbeiten werden die monatlichen Raten fällig.